Dog Brothers Martial Arts (DBMA)


Es handelt sich bei den Dog Brothers nicht um einen Hundeverein, sondern um Freunde des Stockkampfes. Bekannt geworden sind sie durch die Video Serie „Real Contact Stick Fighting“.

 

Dog Brothers Martial Arts (DBMA) wurde durch Guro Marc "Crafty Dog" Denny 1995 gegründet und ist ein auf südostasiatischen Kampfkünsten basierendes System, in dem auch Einflüsse aus anderen Kampfkünsten eine wichtige Rolle spielen. Großen Einfluss hatten auch die Erfahrungen aus den Kämpfen der Dog Brothers. So ist DBMA ein „system of many styles“.

Mehr Info

Weshalb ein System verschiedener Stile?

 

... weil kämpfen dem Kinderspiel „Schere-Stein-Papier“ gleicht. Unserer Meinung nach ist es schwierig mit nur einem einzigen Stil jede Situation abzudecken. Mit Stil ist nicht nur eine bestimmte Kampfkunst gemeint, auch innerhalb eines einzigen Systems haben Kämpfer verschiedene Stile.

 

Bruce Lee sprach von „keiner Form als Form“, und auf ähnliche Weise drückte sich auch Sugar Ray Leonard aus: „Man besiegt nicht den Boxer, sondern seinen Stil“. Wir kategorisieren unsere Gegner, indem wir uns anschauen, auf welche Art und Weise sie angreifen und suchen nach einer passenden Lösung. Auf der Suche nach einer Lösung für einen bestimmten Angriffstypus, bedienen wir uns aus dem Wissensschatz verschiedenster Kampfkünste.

 

Dies bedeutet nicht, dass DBMA irgendein beliebiger Mischmasch aus zufällig ausgesuchten Techniken ist, sondern vielmehr ein SYSTEM vieler Stile. Ein System deshalb, weil ein zusammenhängendes Wissen, eine ganzheitliche Trainingslehre und ein immer gleich bleibendes Prinzip bestehen.

 

DBMA ist ein vielschichtiges System und deckt verschiedenste Bereiche ab. Zum einem haben wir hier den Stockkampf und dessen spezialisierten Theorien für das Real Contact Stick Fighting (RCSF). 

 

Ein weiterer Schwerpunkt liegt im unbewaffneten Kampf. Sowohl für die sportliche Auseinandersetzung, wie auch für die Selbstverteidigung.

 

Im Bereich der Selbstverteidigung bietet unser System Techniken und Konzepte mit Waffen, gegen Waffen, ohne Waffen an.

 

Auch beinhaltet DBMA einen Gesundheitsteil, der Fitness und Massage abdeckt.

 

Diese Vielfalt macht es selbstverständlich schwierig, dass die verschiedenen Gruppen, die DBMA trainieren, alle die gleichen Schwerpunkte haben.

 

DBMA ist wesentlich durch folgenden Kampfkünste beeinflusst:

  • Filipino Martial Arts (FMA)
  • Krabi Krabong und Muay Thai
  • Brazilian Jiu Jitsu und Ringen
  • Mixed Martial Arts

DBMA gliedert sich in drei Kernbereiche:

  1. RCSF (Real Contact Stick Fighting) mit: Einzelstock, Doppelstock, Staff (Langstock), Stick-Grappling
  2. Kali Tudo (Waffenlos) beinhaltet: Schlagen und Treten, Clinchen und Ringen, Grappling, MMA
  3. DLO (Die Less Often) mit Selbstverteidigung, Verteidigung gegen Waffen, Palm Stick, Messer

Quelle: Lonelys Den 

 

Der Trainingsschwerpunkt liegt bei uns im RCSF auf Einzelstock und Doppelstock.


Benötigtes Equipment

  • Zahnschutz
  • Handschutz (optional)
  • Tiefschutz (Männer)
  • Rattan Sticks (Verleih möglich)
  • Sportkleidung (T-Shirt, Shorts / lange Sporthose )
  • Handtuch, Getränk
  • Fechtmaske (zur Teilnahme an Gatherings)